Das Dufthaus mit den Kamelien

Vor ca. 10 Jahren begann man in der Gärtnerei des Botanischen Blindengartens mit dem Aufbau einer Kameliensammlung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf duftenden Kamelien. Die Gärtnerei ist der 5. anerkannte Kamelienstandort in Sachsen neben Roßwein, Königsbrück, Pillnitz und Pirna-Zuschendorf.

In diesem Jahr blühen die Kamelien vier Wochen früher als in den Jahren zuvor. Wie lange die Blütezeit andauern wird, kann noch nicht gesagt werden. Das neue Kamelienhaus soll auf einem Sockel gebaut werden. Es besteht aus einer Stahlkonstruktion und wird mit klarsichtigen Isolierglasscheiben ausgestattet. Im oberen Bereich und an den Seiten können die Scheiben geöffnet werden, um für eine bedarfsgerechte Lüftung zu sorgen. Das Haus wird über die bestehende Heizungsanlage vom Nachbarhaus beheizt. Vom Weg her gibt es einen großzügigen Eingangsbereich. Das neue Haus wird mit einem Verbindungsgang an das bestehende Gewächshaus angebunden. Gebaut wird weitgehend mit Spendenmitteln.  

http://www.taubblindendienst.de